Propaganda-Gefahr: Trump denkt über Staatsfernsehen nach

Am Montag sagte Präsident Donald Trump, die USA sollte einen eigenen staatlichen Fernsehsender aufbauen, um der Welt zu zeigen wie großartig Amerika ist.

In zwei Tweets feuert Trump gegen sein Lieblingsziel, ‚Fake News‘. Er kritisierte, dass der Sender CNN zwar „nicht besonders gute Bewertungen“ in Amerika habe, jedoch außerhalb des Landes „sehr wenig Konkurrenz“ besitzt. In anderen Ländern sei das Netzwerk eine „kraftvolle Stimme“, die Amerika auf unfaire und falsche Weise repräsentiert. Darum schlägt Trump die Möglichkeit vor, einen eigenen staatlich-gesteuerten Sender zu gründen.

„Es muss etwas getan werden, einschließlich der Möglichkeit der Vereinigten Staaten, unseren eigenen weltweiten Sender zu gründen, um der Welt zu zeigen, wie wir wirklich sind, GROSSARTIG!“, schrieb Trump auf Twitter.

Der Vorschlag des Präsidenten löste eine hitzige Online-Debatte aus. Demokraten wiesen darauf hin, dass die Idee eines staatlichen Senders „bei Diktatoren der ganzen Welt weit verbreitet ist“. Tatsächlich finden sich solche Netzwerke oft in Ländern, in denen keine Demokratie herrscht. Die Gefahr, dass Informationen gefiltert, beschönigt oder sogar falsch sind, ist bei solchen Sendern groß.

„Während CNN in den USA basierend auf ihren Bewertungen nicht besonders gut abschneidet, haben sie außerhalb der USA kaum Konkurrenz. Überall auf der Welt hat CNN eine starke Stimme, die die Vereinigten Staaten in einer unfairen und falschen Form darstellt“.

Trump kritisiert den Einfluss des Senders CNN auf der Welt. Dieser würde Amerika in ein falsches Licht rücken. Es ist jedoch fraglich, ob sich die Berichterstattungen des Präsidenten in anderen Ländern ohne CNN ändern würden. Donald Trump hatte bereits die sozialen Medien wie Facebook und Google kritisiert, weil sie negative Presse über ihn zeigen. Damals googelte sich der Präsident mitten in der Nacht selbst unter „Trump News“.

Die Reichweite seines Twitter Kanals reicht Donald Trump nicht mehr aus. An allen Fronten brechen die schlechten Nachrichten über ihn herein. Der letzte Ausweg scheint für ihn ein beliebtes Werkzeug von Diktatoren, ein eigener Nachrichtensender.

Beitrag teilen?